Stiftung Halligen Projekte Geschichte Lebensraum Nationalpark Übersicht Halligen Info
Halligen
Halligen im Ueberblick
Lageplan
Anfahrt
Faehrverbindungen
Halligen
Hooge
Langeness
Oland
Grode
Habel
Hamburger Hallig
Nordstrandischmoor
Suedfall
Suederoog
Norderoog
Halligen
Halligen


Nordstrandischmoor

Fläche: 175 Hektar, 18 Einwohner, 5 Haushalte auf 4 Warften, 3 Vermietungsbetriebe, 1 Gaststätte, 3 Nebenerwerbslandwirte (Schafzucht)

Grund- und Hauptschule mit integriertem Kirchenraum, Schiffsanlegestelle und Sielhafen.

Jüngste der Halligen und einzige mit festem Geburtsdatum (12.10.1634), Glockenturm von 1984 zur Erinnerung an die große Flut von 1634, Lorenbahnverbindung zum Beltringharder Koog, Denkmalgeschützter Halligfriedhof mit Grabplatten aus Carraramarmor unterhalb der Amalienwarft, 40 bis 50 Überflutungen (Landunter) pro Jahr.

Halligen Halligen Halligen Halligen Halligen Halligen Halligen Halligen Halligen
Halligen Halligen
Halligen Halligen
Halligen Oland Halligen Halligen
Halligen Langeness Grode Habel Halligen Halligen
Halligen Hooge Hamburger Hallig Halligen Halligen
Nordstrandischmoor Halligen
Norderoog Halligen
Halligen Halligen
Halligen Suederoog Suedfall Halligen Halligen
Halligen Halligen